Donnerstag, 2. Januar 2014

90 von 100 NICHT befragten würden den Baum reinstellen...

Was hab ich gelacht... wirklich so richtig! Ich hatte sogar Angst dass das Mäuschen wieder wach wird!
Aber solang man noch drüber lachen kann ist ja alles gut!

Es geht um das Phänomen "Beantworten einer NICHT gestellten Frage" oder anders ausgedrückt "Mütter-Society schlägt zu"!

Mutter-Communitys haben ihren Reiz!
Sie sind hilfreich, immer erreichbar, aufbauend, kompetent und wissen fast immer Rat.
Egal ob über Facebook oder einfach über Blogs gibt es bei jedem Problem und jeder aufkommenden Frage Mamas, die gerne ihre Erfahrungen und Tipps mit dir teilen wollen.

Du suchst nach einem bestimmten Kleidungsstück?- kein Problem- sofort kommen Links zu entsprechenden Shops.
Du suchst Hilfe für den ersten wunden Po bei deinem Liebling?- es folgt direkt eine lange Liste mit den besten Cremes und Sofortmaßnahmen.
Du brauchst Entscheidungshilfe bei der Wahl der besseren Trage?- in nullkommanix werden dir Vor-und Nachteile aller erdenklichen Tragen aufgeführt.

Ohne Zweifel- auch mir haben diese Ansammlungen von vielen verschiedenen Müttern schon oft geholfen.

Doch in letzter Zeit geht mir da was ganz gewaltig auf den Wecker.

Ohne langes Drumrum liste ich euch mal ein paar Beispiele auf- teils selbst gefragt oder gelesen, teils etwas überspitzt aus meiner Vorstellung entsprungen:


"Welche Schranktürsicherungen verwendet ihr?"
"Schranksicherungen braucht man nicht- die Kinder sollen lernen dass sie da nicht ran dürfen!"

"Welche Lederpuschen könnt ihr empfehlen?"
"Du brauchst keine Lederpuschen- barfuß lernen die Kleinen immer noch am besten auf ihren Füßen zu stehen!"

"Meine Schwester will ihr Baby abtreiben- ich finde es so schlimm und weiß nicht wie ich mit meinen Gefühlen umgehen soll!"
"Abtreibung ist Mord und grausam- ich kann nicht verstehen wie jemand soetwas dem Kind antun kann!"

"Welche Lebensmittelfarben empfehlt ihr für den Kuchen zum 1. Geburtstag?"
" Also Kuchen ist ja sehr ungesund allgemein- mach lieber einen schönen Obstsalat"

"Ich möchte langsam anfangen mit Abstillen- habt ihr Tipps wie ich das sanft über die Bühne bekomme?"
" Das klingt aber nicht nett- über die Bühne bekommen... Solange dein Baby noch an die Brust will solltest du sie ihm nicht verwehren- das ist doch soooo schön!"

"Dieses Jahr soll der Baum auf den Balkon- habt ihr Tipps für schönen Baumschmuck der auch für draußen geeignet ist?"
" Ohhhhh nein, nicht den armen Baum raus ins Kalte- nimm deinem Kind nicht die Chance den Glanz des Baumes im Zimmer zu sehen. Die Kleinen müssen  lernen dass sie da nicht ran dürfen.


....
merkt ihr was?????
Wie viele Fragen wurden wirklich beantwortet???

Was ist denn das nur für eine Macke von Müttern, dass sie sich bei JEDER Frage angesprochen fühlen?
Wenn ich nach Türsicherungen frage- wieso antworten dann Mütter, die garkeine haben?????
Ist es einfach das grenzenlose mitteilungsbedürfniss? das soziale "nicht- ausgelasstet-sein"?
Ich frage in diesem Moment doch nicht nach Erziehungstipps- im Gegenteil- ich habe für mich eine Entscheidung getroffen und wollte nur eine einfache Frage diesbezüglich beantwortet haben. Und trotzdem gibt es Frauen, die dies als Aufforderung sehen mir ihren Erziehungsstil aufdrücken zu wollen- ohne wenn und aber. Diese Ober-Mamis, die das Leben mit dem Löffel gefressen haben...
Sicherlich machen sie vieles richtig- aber eben nicht für mein Kind. Sicherlich haben sie tolle Erziehungsansichten- aber eben nicht für mich. 

Ich stelle in diesen Foren gerne Fragen, weil ich weiß, dass bei der Fülle an Müttern gewiss welche dabei sind die mir eine passende Antwort liefern können- leider ziehe ich dabei wie das Licht die Motten auch all die anderen Besser-wisser-Muttis an.

Bei der Tannenbaumfrage habe ich mich dann mit Sabrina köstlich amüsiert und sie schrieb mir den Satz aus der Überschrift...
Ich fande ihn so treffend und konnte sehr darüber lachen- sonst wäre ich glaube virtuell noch jemanden an die Gurgel gesprungen.

Das wollte ich nur mal los werden.... ob ichs mal so in ein Forum schreibe... ich lach mich jetzt schon schlapp über die Antworten...

Und zum Abschluss- wer meinen letzten Beitrag von gestern gelesen hat, der weiß wie die Geschichte vom Baum geendet hat- aber das haben WIR entschieden und nicht die ollen Obermuttis :D

liebe Grüße


Kommentare:

  1. :-D also ich finde meinen Satz immer noch treffend - schade, dass man keine Persönlichkeitsrechte verletzen darf und man den ursprünglichen Gesprächsverlauf in der besagten Gruppe mal hier zeigen kann. Wie du weißt, fällt uns dieses "ich-weiß-es-besser-und-hab-total-die-Erfahrung-und-Ratschläge" auch oft auf und wir versuchen *toi-toi-toi* auf unserem Blog zwar unsere Ansichten darzulegen, aber niemals uns als Zweitausgabe vom Stein der Weißen zu präsentieren. Es ist wirklich eine komische Macke und erinnert mich ganz oft an die Oma oder Nachbarin :-D Da wirst du angeprangert, weil du kein Paradekissen (ich weiß bis heute nicht was das ist) auf dem Wagen liegen hast und wie kann man in einer Altbauwohnung überhaupt ein Kind großziehen. Oh ja, neulich musste ich mir anhören, dass mein Kind an Frosttot sterben wird - so Neuzeiterfindungen wie Kleidung gibt es ja nicht :-D Ach da kann man sich so viel aufregen, aber diese Menschen werden nicht weniger, sondern immer mehr. Ich glaub da hilft nur dickes Fell und so wie wir es gemacht haben: einfach drüber lachen und sich noch einen Spaß draus machen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also die klitzekleine Bildungslücke vom Paradekissen hätten wir ja nun gefüllt :D Es ist wohl leider so dass diese Spezies immer exestieren wird... wahrscheinlich gab es sie auch schon lange aber erst durch den Bereich Kind/Mama ist man so richtig damit in Kontakt gekommen! Niergend sonst wird so wehemend gefechtet wer die beste und ultamitve Erziehungsmethode auf Lager hat! Und jetzt wo ich dich habe, sehe ich es einfach als gutes Gesprächsthema an :D

      Löschen
  2. Ich muss ganz ehrlich sagen, die Beispiele die du genannt hast finde ich alle völlig in Ordnung.
    Ich bin auch oft total genervt von Dingen in Mütter-Foren, aber ich finde solche Antworten nicht schlimm. Denn es gibt doch wirklich immer wieder Mütter, die bestimmte Dinge einfach nicht wissen oder sich vorher keine Gedanken gemacht haben. Und die Antworten sind alle nur ein Hinweis darauf. Sobald das aber dann in eine Diskussion ausartet und deine eigene Meinung und Entscheidung schlecht gemacht wird ist es auf jeden Fall nicht mehr in Ordnung und das passiert leider ständig. Die wissen ja oft vielleicht nicht, dass du schon über alle Facetten nachgedacht hast. ;)
    Besser wäre natürlich eine Antwort wie oben mit dem Folgesatz: Aber wenn du das trotzdem gerne so möchtest kann ich dir die und die Homepage empfehlen, oder so ;)

    LG
    Ka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ka.
      Ich gebe dir Recht, dass manches hilfreich sein kann, aber muss man da jeder Mutter unterstellen sie hätte sich nicht genug Gedanken gemacht? Es war nämlich tatsächlich so, dass im letzten Monat jede meiner Fragen so endete, dass über die Hälfte der Antworten nichts mit der Frage zu tun hatten oder gar zu Diskussionen unter den Antwortern führten. Ich finde das sehr anstrengend! Und muss Frau sich immer als beauftragt sehen anderen Müttern den "richtigen" Weg aufzuzeigen? Wieso lässt man nicht einfach auch mal machen? Fehler sind doch nichts schlimmes und was für die eine Mutter vieleicht völlig sinnlos ist, kann für die nächste doch das nonplusultra sein. Mir ist es einfach extrem aufgefallen, weil ich auf schnelle Hilfe gehofft hatte und dann bei jeder "falschen" Antwort genervter wurde!
      Wenn man nicht so viel dort erfragt stört es einen wahrscheinlich auch nicht so sehr wie mich, die in letzter Zeit des öfteren diese Fälle erlebt hat.

      Löschen
  3. Liebe Sandra, es ist dieses Hühner picken das mit Kind so Present ist wie die erste Regel. Es gibt immer, irgendwo eine Mutter die es besser weiß, dir Ihren Stil aufzwängen will, und mit Sicherheit-hierbei die falsche Wortwahl hat. Diese guten Tipps und Tricks, ohne die wäre das leben halb so amüsant. Amüsant finde Ich aber noch viel mehr die Menschen, die keine Kinder haben und sich als Erzeihungshelfer anbieten!!! Gibt es tatsächlich. Gut sind aber auch die ständigen Nachmacher. Ich könnte darüber schreiben das mir die Finger glühen und würde mich bei jedem Wort so Aufregen das ist Glatt die Tastatur fresse :)

    Also Sandra Reg dich nicht auf, über die Oberschlauen, unhöflichen, doof Kommentare von Paradekissen schiebenden Müttern. Denen du das Fest der Liebe versaut hast, weil dein Tannebaum auf dem Balkon stand. *Mit dem Finger wedel* ;)))

    Liebste Grüße und Küsse
    Isabella

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne das nur zu gut... Doch haben meine Vorschreiberinnen auch recht.
    Schlimm finde ich es allerdings immer, wenn sie dann anfangen sich in den Foren zu beleidigen und die eigentliche Frage so ganz untergeht.

    AntwortenLöschen
  5. Ist nicht nur ein Mütter Symptom... Kenne ich auch zu gut aus der Pferde/Reiterwelt. Ich find's auch nervig.
    Wenn man eine Frage stellt, will man die beantwortet haben. Nicht aber zu jedem in der Frage herauszufilternden Thema eine Diskussion anregen. Man hat ja nicht um die Meinung derer zu, Thema gefragt sondern will diese eine explizite Sache wissen.
    Hatte es gerade vor einigen Tagen auch. Vermutlich in gleicher Gruppe. Vielleicht hast du's gelesen... Hatte nach buggys gefragt, die man entgegen der Fahrtrichtung schieben kann.
    Warum denn das, warum ich nicht den Horizont meines Kindes erweitere und ihn vorwärts schieben will mit 1,5 Jahren...
    Bla bla bla ^^

    AntwortenLöschen