Montag, 28. Oktober 2013

Lebt denn die kleine Sandra-a noch, Sandra-a noch, Sandra-a noch?


JAAAAAAA sie lebt noch, sie lebt noch, stirbt nie....

Juhu- da bin ich also mal wieder.
Gerade voller Elan weil das Kind schon seit fast 1,5 Stunden Mittagsschlaf hält. Ich kann mein Glück garnicht fassen und haue deshalb gleich mal in die Tasten (was´n Reim...).

Es war jetzt lange sehr ruhig- und wer jetzt denkt dass die Ruhe vorbei ist, der hat nur teilweiße Recht. Denn diesen Druck jeden Tag oder jeden zweiten Tag zu bloggen möchte ich mir ein für alle mal nehmen. Natürlich habe ich die letzte Zeit eh nur wenig gepostet, aber es hat mich einfach gewurmt und geärgert, dass ich nicht dem was ich mir vorgenommen hatte nachkam. Deshalb möchte das bloggen für mich wieder zu einem schönen Hobby erklären- und wie es sich für ein Hobby gehört, wird es ausgeübt wenn Zeit und Lust vorhanden ist.
Ihr werdet also mal täglich, mal wöchentlich von mir hören- und dann aber aus vollem Herzen.

Ich muss gestehen, dass ich mir die Zeiten, als ich anfing mit dem Blog oft zurück wünsche.
DAMALS (hihi, wies klingt....) als Lotti noch klitzeklitzeklein war (sie ist jetzt imer noch klitzeklein und wird auch frühestens mit Beginn der Pupertät ins Stadium "klein" aufsteigen!!!!), als sie überall einfach eingeschlafen ist, also wir uns an keine Zeiten halten mussten und einfach nach Lust und Laune den Tag mit Stillen, Kuscheln, Spielen und Schlafen gefüllt haben, jaaa damals fiel eindeutig mehr Zeit für mich mit ab.
Aber diese Zeiten sind nunmal vorbei und so kämpfe ich mich also teils total durchorganisiert und (größten)-teils total planlos chaotisch durch den Tag. Aber immer mit dem Ziel einen einigermaßen stabilen Rhytmus für das Mäuschen beizubehalten.
Klappt ganz gut bisher. Zumindest sie hat geregelte Ess- und weniger geregelte Schlafzeiten.
Aber wie oben schon geschrieben, scheinen wir auch aus dem halbe-Stunde-Mittagsschlaf so langsam wieder einen annehmbaren 1,5 Stunden-Schlaf zu basteln.
Dafür darf sie dann aber auch nicht mehr vormittags und nachmittags schlafen, was leider dazu führt, dass wir momentan GARNICHT spzieren gehen können...
Da die Mausi nämlich noch im Wagen liegt, schläft sie dort binnen Minuten ein und das bringt wieder den restlichen Rhytmus durcheinander -.- Alles irgendwie garnicht so einfach!
Aber am Sitzen arbeiten wir!!! Die Maus bleibt auch super sitzen wenn wir sie aufsetzen, aber hat den Bogen noch nicht raus sich selbst ins Aufrechte zu manövrieren. Und solange sie das nicht macht, möchte ich sie nicht über lange Zeit setzen- da hab ich dann doch Angst dass beim Geschaukel im Wagen die kleine Wirbelsäule noch zu sehr gestaucht wird!
Aber am Tisch im Stuhl essen wir jetzt- und LOTTI ISST PRIMA *-* Der Löffel wird nur sehr selten und wirklich nur aus Versehen mal auf der Klamotte entleert! Ich bin zwar noch ängstlich was das Geben von fester Nahrung angeht- aber sämtliche selbst gekochte, sowie vereinzelt auch Gläschen-Brei isst sie ohne wenn und aber! Das selbe mit Obstbrei!

Des weiteren hatte das Lottchen ihren ersten Schnupfen! Garnicht mal so schlimm und ohne Arztbesuch. Und weil sie ein wohlerzogenes Kind ist, teielt sie natürlich auch alles mit uns... wir lagen dann 3 mal so lang und 5 mal so schlimm flach ( der Papa wohl eher 10 mal so schlimm *hust*).

Den Bogen wie man auf allen Vieren krabbeln kann hat sie noch nicht raus, die kleine Robbe! Sie kniet da wie eine Eins, aber wenn sie vorwärts will gehts doch gerobbt schneller... aber warum auch mehr als nötig machen wenn man auch so zum Ziel kommt ;)

Es wird den ganzen Tag Mamamamamamam und Papapapapapapa gerufen und in Verbindung mit Papapapapa auch immer Wauwauwauwauwau !?!?!?! Obs die Antwort auf Papas Frage ist ob wir uns nächstes Jahr ein Kätzchen holen wollen???

Joa, zu guter Letzt haben wir die Zusage für unseren Kita-Platz bekommen.
Schweren Herzens darf also meine Mini-Maus ab dem 1.Februar 2014 (also sogar noch vor dem ersten Geburtstag :( !) in die Einrichtung! Ab Mitte Januar geht schon die Eingewöhnung los und mir gehts alles viel zu schnell...
Ich gehe dann ab 1.März wieder arbeiten.
Wir haben also viel viel Zeit um das Abenteuer ins Rollen zu bringen!

Ich habe die letzten Tage auch ein bissl Nähen können- aber irgendwie brauch Lotti garnicht so sehr viel und unnötig Stoff zerschnippeln muss auch nicht sein.
Die entstandenen Werke gibts dann in einem Extrapost!

Jetzt seit ihr also auf dem neuesten Stand was hier so los ist und ich werd mich dann jetzt wieder öfter melden!!!

Ganz liebe Grüße und tausend Dank dass ihr auf mich gewartet habt!

Kommentare:

  1. Hey Sandra, schön das du wieder "lebst" und schön, dass du dir deine Auszeiten nimmst - finde ich wichtig - auch wir werden langsam etwas fauler ;-). Ab Januar geht sie schon rein? Na da können wir ja bald zusammen die Kinder zur Kita bringen ;-) Ich biete dir dann während der "Oh-nein-Mama-muss-jetzt-das-Baby-das-erste-Mal-alleine-bei-der-Erzieherin-lassen" auch ein warmes Plätzchen und Kaffee an und dann kannst du sogar dich mit dem Bauchprinz ablenken die paar Tage. Die Eingewöhnung geht schnell und dann ist sie plötzlich so groß. Ich weiß noch, wie ich da stand und mein Baby plötzlich als Kleinkind wahrgenommen habe, aber es ist ja auch schön, wenn sie groß werden und man sieht, dass sie glücklich aufwachsen. Viel Spaß beim Nähen noch und P.S. vergiss die Gläser nicht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Baby wird kein Kleinkind Nein Nein Nein, Niemals.... *auf den Boden schmeiß und wilcd strampelnd* Aber das Angebot für Kaffee und Wärme nehme ich sehr gern an- und Taschentücher kannste schonma bereit stellen...
      Aber jetzt freu ich mich erstmal auf morgen :D

      Löschen
  2. schön, dass du wieder da bist und ich freu mich auf deine Posts egal, ob täglich, ob wöchentlich oder monatlich ;)

    unsere mausi ist auch die ganze zeit und erst mit 11 Monaten hat sie das krabbeln für sich entdeckt...aber eigentlich war robben immer ihre lieblingsfortbewegungsart...übrigens kann sie sich auch super im sitzen vorwärts bewegen...und jetzt mit 14,5 Monaten entdeckt sie so langsam das laufen. jeden tag werden es ein paar schritte mehr, dass ist so toll :)

    übrigens geht's bei uns auch am 1.februar los...nur kenn ich das loslassen schon und musste es damals auf die harte tour kennenlernen, in der ich auch fast 10 kg abgenommen habe...denn der große wollte nicht in die Kita...erst nach einem halben jahr war er angekommen :( bei mausi dagegen bin ich total optimistisch...aber sie sieht auch, dass der große bruder auch hin geht und wieder abgeholt wird...definitiv ein Vorteil...aber trotzdem werde ich leiden...also können wir zusammen wehmütig und nachdenklich sein und erstaunt feststellen können, wie gut es den kindern eigentlich tut :)

    hach...schön, dass du wieder da bist :) liebe grüße, anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihi, im Sitzen vorwärts sieht bestimmt auch mega putzig aus! OH ich bin sher froh dass ich mich dann bei euch allen ausheulen kann... das wird so furchtbar! Ihr tröstet mich und ich hab das schwere Los gezogen und muss den Papa trösten... ich glaub für ihn wirds am allerschlimmsten!! Ich lass mich dann mal überraschen wies beim zweiten wird *hahaha* (hoffentlich liest das jetzt der Papa nicht!!!)

      Löschen
  3. Huhu! Schön, von dir zu hören.
    Und noch viel schöner, dass es bei euch bzgl. des Krabbelns genauso aussieht.
    Paul steht so enorm sicher im Vierfüßler, ich denke immer, der krabbelt jeden Moment los. Aber nein, will er vorwärts, geht der Popo runter und es wird gerobbt. Darin ist er nämlich leider auch ziemlich schnell. Und da er sich ja schon hoch zieht, befürchte ich, dass er nicht mehr krabbeln wird *heul* Das ist doch SO süß...
    Wobei heute beim Arzt aufm Untersuchungstisch hat er die Arme vorwärts bewegt und dann kurz sogar die Beine. Und dann schöpfte ich Hoffnung, aber bei allen nächsten Malen ging der Popo wieder runter...
    Ich war bei der letzten Erkältung auch extrem doll und lange krank. Nun ist Paul schon wieder erkältet bzw. bahnt sich wohl an. Tja, der Schutz durch die Muttermilch nimmt langsam ab, wo man nicht mehr so viel stillt :(

    Oh man, Januar steht ja schon quasi vor der Tür... puh, die Zeit geht echt so schnell. Ich bin sehr gespannt, was du berichten wirst von der Kita und der Eingewöhnung.
    Paul bleibt 3 Jahre zuhause. Mal schauen, oder 2 bzw. vielleicht finde ich dann so nen geteilten Platz oder ne spezielle Kindergruppe oder Tagesmutter oder so. Je nachdem, wie er drauf ist. Wenn ich merke, der hat so Bock auf andere Kinder, werde ich da mal schauen, was sich finden lässt. Ansonsten kommt er mit 3 in die Kita, da ersparen wir uns dann auch die Geschichte mit der schwierigen Aussicht auf einen Krippenplatz ;)
    Was arbeitest du denn eigentlich?

    Liebe Grüße

    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso ist es hier auch! Mitlerweile steht lotti auf den Händen und drückt sogar die Knie richtig durch, bis sie nur noch auf den Zehenspitzen steht und eine mega Brücke macht- also Kraft hat das kleine Räuberkind.... nur die Technik, die fehlt halt.... und wenn ich dann mal ein bein und das andere abwechseln nach vorn schiebe, fällt sie auf die nase :D das findet sie dann nicht so witzig... aber dass sie die hände mit nehmen muss will sie nicht wahrhaben! und ich wünsche mir auch so sehr dass sie krabbelt...der wackelnde windelpopo wäre so schön und für die entwicklung ist es auch besser (denk ich) wenn sie jede etappe mit nehmen! ... und recht hast du- januar ist gleich -.- dabei war ich doch grad noch schwanger... hätte ich damals auf freunde gehört, hätte ich gleich 1,5 jahre elterzeit beantragt... jetzt kann ich es mir finanziell leider nicht erlauben und könnte mich dafür in den a.... beißen! ich denke aber dass lotti weniger probleme damit hat als ich!! ich arbeite als kauffrau im Einzelhandel- einfacher gesagt ich bin Verläuferin in einem Klamottenladen :D und der ist nur etwa 5 minuten zu fuß von der kita weg, das beruhigt mich sehr!

      Löschen