Donnerstag, 5. September 2013

7 Monate- und das ist erst der Anfang!

Hallo ihr 26 Leser mit Herz!
Ja... ich bin mir ziemlich sicher dass jeder von euch ein gutes Herz haben muss, schließlich interessiert ihr euch für das Leben anderer, habt daran Anteil, schenkt liebe Worte- ob aufmunternt oder hilfreich, ob lobend oder kritisierend- ihr schenkt mir einen kleinen Teil eurer kostbaren Zeit ohne dabei einen Vorteil für euch selbst rauszuschlagen. Ich denke, nein ich weiß, dass das nur Menschen mit dem Herz am richtigen Fleck machen! Danke euch dafür *-*

Ich habe jetzt beschlossen bei 30 BlogLesern ein klitzekleines Gewinnspiel zu starten. Nix aufregendes für jemanden der großes erwartet. Es wird keinen Mega-Gewinn geben, aber einen, der von Herzen kommt. Der eigens ausgesucht wird und nicht von Namenhaften Firmen gesponsert ist. Ihr müsst dafür nicht viel tun, nichts teilen, nichts basteln, fotografieren oder was sonstiger Umstände bedarf. Aber dazu dann mehr, wenn es soweit ist. Es werden sich sicher in nächster Zeit noch die fehlenden 4 Leser hierher verirren, und ich hoffe sie sind eben solche Herzensleser wie ihr.

Nun aber zu der eigentlichen Botschaft!

Mein Baby ist heute abend, um 19.58 genau 7 Monate bei uns. Hach, wieder so ein Mini-Geburtstag.
Da werde ich wohl mit dem Herzmann und nem Glas Mineralwasser (aber mit blubb, damit sichs lohnt!) drauf anstoßen.
Über die Hälfte der "Baby-Zeit" ist schon vorbei *schluck*.
Ich seh ja alles gern ein bisschen dramatisch und melancholisch und habe immer ein weinendes und ein lachendes Auge in Bezug auf die vergehende Zeit.
Diese vielen ersten Male, die nun schon vorbeigezogen sind und auch nie wieder kommen...
Das erste Mal drehen, der erste Brei, das erste herzhafte Lachen.... alles irgendwie genauso weit weg wie Größe 56. Aber genau wie die Lieblingsklamöttchen ganz behutsam in der großen rot-weißen Box verstaut sind, sind auch die Lieblingsgedanken ganz sorgsam in Foto und Video, aber vorallem auch in unseren Gedanken verankert und können bei Bedarf immer wieder hervorgholt werden zum träumen.

Jedes vergangene erste Mal, bedeutet aber auch dass noch viele viele weitere erste Male anstehen, auf die wir uns freuen können.
Ganz bald wird es das erste mal auf allen Vieren geben, dicht gefolgt vom ersten Mal krabbeln.
Dann kommt irgendwann das erste mal Mama (ganz bestimmt Mama...ich arbeite kräftig drauf hin :D), der erste Schritt, der erste Tage im Kindergarten, der erste Freund im Teenialter... oh Gott... ich meine natürlich das erste Treffen mit einem Jungen ohne Begleitung eines Erwachsenen im Alter von etwa 20 (wahrscheinlicher allerdings mit 25).

Es ist doch irre, dieser Lauf der Dinge. Da wird man geboren um zu Leben- um einem weiteren Menschlein Leben zu schenken und irgendwann um zu sterben.
Und obwohl wir alle wissen, dass wir nicht ewig auf dieser Welt verweilen werden und obwohl wir mit jedem vergangenen Tag einen Tag weniger leben werden (ich weiß, klingt bissl sehr dramatisch,aber sind wir ehrlich- es entspricht der Wahrheit...), freuen wir uns auch auf die Zukunft, auf alles was uns auf dieser Erde noch erwartet. Auf die viele tollen Momente mit lieben Menschen, mit unseren Kindern. Auf die vielen ersten Male, die uns noch bevorstehen.
Wir müssen aufpassen dass wir nicht an ihnen vorbei hetzen! Das sie uns nicht durch die Finger rinnen- wir müssen sie ganz besonnen genießen, aufsaugen und im Herzen bewahren.
Viel zu oft sind wir ungeduldig. Ich selbst freue mich schon so sehr darauf, dass die Maus bald krabbeln wird, dass ich teilweiße ganz vergessen diese kostbaren JETZT- Momente richtig zu erfassen. Schließlich wird sie sich ganz bald nicht mehr so putzig durch die Gegend rollen, mir nicht mehr so patschig ins Gesicht kneifen, diese süßen Gagabuboba- Geräusche werden auch nach und nach echten Worten weichen.
Also nehme ich mir doch einfach für die nächsten 7 Monate- ach was sag ich- für die nächsten 70 Jahre vor, dass ich ein Stück mehr im Hier und Jetzt und weniger in Vergangenen oder Zukünftigen lebe.

Dieses kleine Wunder wird mir schon noch die Welt auf ganz neue Weiße zeigen und mich lehren mit einem neuen Maß zu messen. Das hat sie bisher schon sehr gut angestellt :D
Ich bin so dankbar, dass dieses kerngesunde Menschlein zu mir gehört- und soll ich euch was sagen- es gibt tatsächlich immer und immer wieder noch diesen Moment, wenn sie neben mir liegt, da kann ich das alles garnicht fassen, da fühlt es sich alles so neu und so unbeschreiblich an, da laufen mir die Tränchen und ich hab das Gefühl alles dreht sich um uns.
Ich hoffe dieses Gefühl bleibt ewig, denn es macht süchtig!!!!

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen wunderbaren Tag voll Sonnenschein!
eure Sandra


Kommentare:

  1. Ich wünschte, ich könnte auch solches schreiben... doch bei mir ist es ganz merkwürdig. Meine Erinnerung an die letzten (fast) 7 Monate ist sehr verblasst. Ich weiß überhaupt nicht mehr, wie Paul so war, mit 2-3 Monaten...
    Grausam, oder? Das macht mich total traurig.
    Ich habe das Gefühl, er war immer schon so, wie jetzt, also bzw. ich verbinde Paul nur mit dem, wie ich ihn jetzt kenne...
    Umso mehr ärgere ich mich, dass ich nicht richtig Tagebuch geschrieben habe. Aber zum Glück ist wenigstens etwas durch meinen Blog festgehalten.
    Und eins weiß ich für's nächste Kind auch: Mehr Videos machen. Wir haben viel zu wenig gefilmt. Und das kriegen wie nie zurück.. *heul*

    Oh, aufs Gewinnspiel bin ich dann ja mal gespannt.
    Ich plane auch noch eins... Aber zu gegebener Zeit, wobei das bald sein wird. Noch ein paar Posts und ich habe 100 Posts geschrieben. Und im Oktober wird mein Blog 1 Jahr alt. Nun muss ich es schaffen, denn 100. Post genau am Tag des Geburtstags zu schreiben :D
    Und dann gibt's was zu gewinnen.
    Sponsort by me und auch ausschließlich für meine Stammleser, weshalb gar nicht geteilt werden DARF :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh mach dich da mal nicht verrückt- habe gerade den liebsten neben mir gefragt ob er sich an die zeit so mit 3 monaten erinnern kann und ihm geht es wie dir und wie mir! ich denke das ist so wie mit dem wachsen- uns fällt einfach nicht auf wie sie wachsen weil sie rund um die uhr bei uns sind- es ist ein sanfter übergang vom einen ins andere! wenn die mäuse abrupt von einem auf den anderen tag sprechen könnten, wüssten wir das genaue datum noch jahre später- aber es ist eben ein langer prozess ohne anfang und ende! ich muss aber gestehen dass ich froh bin dass wir uns als lotti etwa 1 oder 2 monate alt war eine kamera gekauft haben und ich tagsüber viel filme- vieleicht manchmal zu viel, aber später werden wir froh sein über diese aufnahmen, egal wie oft sich manches wiederholt! Aber du kannst ja trotzdem noch die kommende zeit festhalten! es kommen doch noch so viele spannende momente die euch später an die zeit des babyseins erinnern! ich liebe ja auch die aufnahmen die ganz alltäglich sind- mama beim wickeln, papa beim baden ect! da brauchts garnicht die wow-momente um das ding anzuschalten!
      das mit dem gewinnspiel hast du dir sehr gut überlegt! und ich freu mich auf deins, aber auch auf meins :D
      liebe grüße

      Löschen