Sonntag, 25. August 2013

ziemlich bewölkt...

Einen wunderbaren guten Abend ihr Leserleins.

Ich war endlich mal wieder fleißig und hab gestern was gezaubert. Ich hatte ja schon angekündigt dass ich das tolle Wolkenkissen von Misses Cherry nähen wollte und tatatatata....
da ist es als:


Und was sagt ihr???
Ich finds knorke :D Und wiedereinmal kam die rote Fleecedecke zum Einsatz und hat meinem Kissen eine kuschlige Schmuseseite beschert.
Ein bisschen abgewandelt mit Tropfen statt Herzchen- gefiel mir einfach besser (Herz einfach durchgeschnitten und schon 2 Tropfenschaplonen in der Hand *tihihi* )
Das kunterbunte Blümchen-Herzchen-Schmetterlings-Stöffchen war übrigens auch im Anfängerpacket von Sandra *nochmals vielen lieben Dank Liebes*
Der Stoff war zwar ziemlich lang, aber nicht hoch genug, also wurde er geteielt und überinander genäht- fällt kaum auf *stolz bin*.
Das annähen der Tropfen war ziemlich mühseelig und nur unter Verwendung von Vlies, Handrat, ruhigem Fuß und possitiven Gedanken machbar... (Fleece ist ein, wie ich finde, fürchterlich jähzorniges und eigensinniges Material.... es zieht sich wie Kaugummi und der arme kleine Baumwollstoff kommt garnicht dagegen an!)

Tatsächlich packt mich nun aber der Nähwahn immer mehr... ich komme zwar nicht so oft dazu, aber habe schon Pläne im Kopf! Es kam die erste Stofflieferung an mit Stöffchen um Lotti einzukleiden. Die bleibt allerdings noch etwas liegen, da ich ängstlich bin was das Nähen mit Jersey angeht... das verschiebt sich immer so *heul*.

Also gibts erstmal noch ein Täschchen für mich, das ebook ist auch schon da, das Schnittmuster ausgedruckt, die Materialbestellung rausgegangen und nun erwarte ich die kommenden Tage sehnlichst die Lieferung und bin ganz heiß drauf los zu legen.

Hach ihr lieben Nähtanten....ich daaaaaanke euch, dass ihr mir mit euren wunderhübschen Nähwerken so den Kopf verdreht habt und ich nun ein wundervolles neues (teures *reusper*) Hobby gefunden hab.

Ich wünsche euch noch einen schönen entspannten Abend.
Bis ganz bald
Sandra

Kommentare:

  1. Das Kissen ist total schön! Hättest du nichts gesagt, wäre mir die Naht im Blümchenstoff gar nicht aufgefallen. :-) Cool, dass du jetzt auch mit dem Näh-Virus infiziert bist. Ich könnte gar nicht mehr ohne. ;-) Aber ein teures Hobby ist es wohl, da hast du Recht...

    Liebe Grüße und viel Spaß!
    Steffi

    P.S.: Trau' dich ruhig auch an Jersey ran! Wenn du schön langsam nähst, am Anfang der Naht hinten die Fäden etwas mitziehst (damit die Maschine den Stoff nicht frisst) und vielleicht erst Mal einen Zickzack-Stich nimmst, wird das schon. Ich nähe meine Jerseys inzwischen fast nur noch mit Zickzack; das geht schnell und die Maschine frisst (fast) nie den Stoff.
    Viel Erfolg! Ich bin gespannt auf deine ersten Werke! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte ja die erste Hose auch aus Jersey genäht- ein gaaaanz weicher naturbelassener! Das war schon nicht ohne... Welche Stichbreiten und-längen- Einstellung nimmst du denn bei dem ZickZackStich? Habe die W6 1235! Und wie bekomme ich es hin, dass die Nahtzugabe auch ohne Overlock schön aussieht? Innen sieht es so unsauber aus find ich!?

      Löschen
    2. Wenn es längere Nähte sind (wie bei Hosen die Seitennähte z.B.) nehme ich die Standardlänge. Bei Nähten, auf denen viel Spannung ist, mache ich den Stich enger, bei kleinen Nahtzugaben den Zickzack "niedriger" (dann geht die Nadel nicht ganz so weit nach links und rechts). Was die Nahtzugabe angeht habe ich manchmal mit einem Pseudo-Overlock-Stich versäubert, aber das lasse ich inzwischen. Dauert zu lange und verbraucht wahnsinnig viel Faden. Wenn ich will, dass es innen sauber aussieht, schneide ich entweder gerade an der Naht entlang oder mit der Zickzack-Schere (auch, wenn das bei Stretch-Stoffen unnötig ist, weil sie nicht ausfransen).

      Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. :-)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. sieht toll aus, da kribbelt es mir auch gleich in den fingern ;) dabei hab ich seit zwei Monaten ein Kleidchen für meine kleine liegen, wo eigentlich nur die druckknöpfe fehlen, aber leider fehlt auch irgendwie die zeit.

    ich finde auch, dass du dich ruhig an Jersey wagen kannst. mein erstes genähtes teil war aus Jersey...damals wusste ich nicht, dass er so schwierig sein soll und hatte auch keine Probleme...der Stoff wusste, dass ich keine Angst habe und hat einfach mit gemacht ;)

    ganz liebe grüße, anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube die Stoffe hier riechen meinen Angstschweiß schon :D ich geb mir noch eine kleine Schohnfrist und nähe das Täschchen (kann ja vorher schonmal alles für die Hosen zuschneiden...) und dann als nächstes wag ich mich doch mal dran- Und hoffe ich kann schöne bilder posten ;) )

      Löschen
  3. Super, Kommentar geschrieben und plötzlich war er weg *grrr* Ich sollte mich mal dran gewöhnen und anderswo schreiben, damit der Text, wo auch immer im Internet, nicht verloren gehen kann. Ist mir einfach schon zu oft passiert.

    Also:
    Ich beneide euch Nähenden, vor allem diese, die einfach so los gelegt haben und Werke vollenden.
    Ich würde es auch gerne können, kann es aber leider gar nicht.
    Viele sagen immer: üben, üben, üben.
    Aber ich glaube, es gibt Dinge, die kann man nicht üben.
    Ich kriege nicht einmal eine einfache, gerade Naht hin.
    Stoffe verschieben sich usw.
    Spaß macht das dann nicht, eher Frust. vor allem, wenn es so einfache Dinge wie Kuscheltuch oder Lätzchen sind.
    Ich hatte mir extra eine Nähmaschine gekauft... war ganz optimistisch, freute mich auf eigene Nähwerke, Klamotten für Paul...
    Nun sage ich mir, dass ich da eh keine Zeit für habe. Mein Pferd kommt schon zu kurz, ich hab hier noch zig Bücher und Zeitschriften zu lesen, bloggen, Blogs lesen, Freunde und Familie treffen, arbeiten (wenn auch nciht viel), Haushalt (könnte auch besser sein *hust*).... ich brauche dem Nähen also NICHT hinterherweinen, nein, nein, nein :D
    Ich mag diese Wolkenkissen zwar nicht so, bzw. finde irgendwie keinen Gefallen dran, aber saubere Arbeit hast du da geleistet, sieht gar nicht nach Anfängerwerk aus. Bin gespannt auf weitere Nähwerke von dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu du Liebe :D Jaaaaa das mit den verschollenen Kommentaren kenn ich- und es sind immer prinzipiell die, die soooo lang waren -.- Also vielen liebe Dank dass du dir die Zeit genommen hast und mir nochmal antwortest!
      Du brauchst mich um Gottes Willen nicht zu beneiden! Ich zähle mich auch irgendwie noch nicht wirklich zu den Nähenden! Das ist wie mit dem Fotografieren... ich schieße hundertausend Bilder die Woche, aber so richtig fotografieren gelingt mir nur sehr selten... du verstehst??? :D
      Es geht mir übrigens wie dir und eigentlich hab ich für das Nähen auch garnicht die Zeit zur Verfügung die nötig wäre... Da wäre das Lottchen, dass zur Zeit extrem Aufmerksamkeit will, der neue Zeitdruck durch den geregelten Tagesablauf mit dem Brei und Mittagsschlaf, der Garten, die Partnerschaft, Familie, der Blog und irgendwo dazwischen würde ich mir gern auch hin und wieder die Füße waschen und vieleicht mal Butter und Wurst auf mein Brot legen.... Deshalb frage ich mich auch machmal ob ich mich übernehme- meine eindeutige Antwort: JAAAAAAAA!!! Aber Gott sei Dank bin ich niemanden Rechenschaft schuldig wenn ich mal ein paar Tage nichts blogge oder gar Wochen lang nichts aus der Nadel springt. Aber noch ein weiteres Vorhaben passt definitiv nicht da rein... Tut mir leid fürs Kochen und Putzen *tihihihihi* Und ich finds toll dass du so ehrlich bist und sagst dass dir die Wolkenkissen nicht wirklich gefallen! Da weiß ich gleich dass ich deinem Wort wirklich Glauben schenken kann!! Fühl dich gedrückt und liebe Grüße

      Löschen
    2. Oh ja, so richtig toll fotografieren würde ich ja auch gern können.
      Motive toll in Szene setzen... Schöne Farben (wohl eher via Bildbearbeitung, aber dazu müsste man auch die können *lach*)
      Aber auch das kann ich nicht :D Oh man, ich bin schon echt so ein untalentierter hoffnungsloser Fall *lach*
      Ich habe mal überlegt, so einen Fotokurs zu besuchen. Ein Buch habe ich bereits gelesen, aber das hat mir leider nicht recht geholfen, außerdem kann ich mir so viel gelesenes auch gar nicht merken,
      Aber ob ein Kurs da weiter hilft? Nicht, dass das Geld dann quasi weg geworfen ist...
      Wär ja auch irgendwie ärgerlich.

      Löschen